...Laura aktuell...

11. Aug, 2019

Ein Mädchen konnte mich nicht verstehen. Ihre Mutter hatte sie nie berührt. Sie konnte nicht verstehen, warum ich solche Angst vor Berührungen anderer, besonders Mädchen und Frauen, hatte. Da habe ich ihr gesagt, Berührungen meiner Mutter waren mit Gewalt im Vaginalbereich und im Analbereich. Darüber sprach sie dann mit mir. Schließlich kam heraus, dass ihr Onkel sie missbraucht. Im Gespräch mit der Mutter kam heraus, dass durch Gewalt gegen die Mutter der Onkel ihr Vater ist. Meinte er, dass ich mich nicht einzumischen hätte. Das hat sich mit der Polizei schnell geklärt. Ich dulde als Opfer keine Vergewaltigung, auch nicht an anderen. Wer sich an Kinder und Jugendlichen vergeht, hat bei mir zwar eine Chance, sofort in die Psychiatrie, nie mehr Kontakt zu Opfern in Freiheit, Bereitschaft zum Reden mir dem Opfer in der Psychiatrie, Bereitschaft zur Zahlung eines Unterhalts für entstandene Kinder und übliches Schmerzensgeld von jetzt 2500 Euro. Ist der Täter dazu nicht berei, weil das hat er sofort zu tun, wird die Polizei eingeschaltet. Wenn jemand seinem Opfer Unrecht tut, hat er für sein Handeln sofort zu reagieren. Meint er, das dürfe man nicht, dann freut sich der Richter und die Anwälte. So ein Täter kann doch von seinen Opfern nicht verlangen, dass sie ihr Leben ändern müssen. Leider ist das sehr oft der Fall mit Nachstellungen und Drohungen. Der Onkel war sich so sicher und so ein Großkotz gewesen, das änderte sich als die Blauen dann vor der Tür standen. Das war es für ihn. Ob die Klappe vor Gericht so groß bleibt, mal abwarten. Häftlinge mögen ja Kinderschänder auch sexuell behandeln. Es war der erste Fall, dass ich einer Familie vor einem Kinderschänder geschützt habe. Der als Vater geltende Mann will aber Vater bleiben und trotzdem auf die Vaterschaft verzichten. Teurer Spaß, "lieber" Onkel.Zu dem Vaterschaftsverzicht habe ich geraten, solche Leute müssen zahlen. Wenn es ums Geld geht dürfen Kinderschänder wenigstens etwas den psychischen Schmerz spüren.

1. Aug, 2019

Schön im Urlaub. Für und alle Erholung. Nur Papi Reinhard ist nicht im Urlaub, ist aber mit uns am Po in Italien. Als Proktologe ist er dodoch das ganze Jahr am Po. Für ihn ist der Po in Mannheim. Der Dreuflüssestadt. Neckar und Rhein ist bekannt. Aber als Proktologe auch der Po.

Ich habe über meinen Vormund alle Schulhefte A4 bei Aldi kaufen lassen. 5 Hefte A4 für 99 Cent. Für 20 Cent können die Schulkameraden meines Bruders ein Schulheft kaufen. 27 Pachungen haben wir für Mathematik. Mein Vormund regt sich immer auf, dass er für sein Sohn so viel Geld für Schulsachen ausgeben musste. Jetzt kauft er auch über mich. Daher macht er auch für mich vieles kostenlos, um selbst vom niedrigen Preis zu provitieren. Über den Restpostenladen zahle ich 30 Cent für ein Heft.

10 Cent für 0,5 l Pepsi und 5 Cent für 0,5l Wasser. Da ist er auch dabei. Aber ich muss 3 Industriepaletten nehmen.

27. Jul, 2019

Habe mich in Samnaun eingedeckt mit Kleidung. Jetzt get es den Reschenpass hoch nach Italien und dann an den Po 

25. Jul, 2019

Heute wird meine richtige Mutter ewiglich ins Loch geschmissen. Eingeäschert können ihre Hände meinen Bruder und mich nicht mehr vergewaltigen. Beim Verrotten der Asche hat sie wenigstens noch Sinn...für die Blumen auf der Wiese. Von uns fährt keiner zur Beerdigung. Wofür? Lieber gehe ich glücklich mit meinen Adoptiveltern und meinem Vater mal schön essen. Heute wird gefeiert. Ohne Krümmeldiekuch ist sie nicht richtig verreckt.

Wenn die Alte mit ihren Kindern keine Zoohandlung betrieben hätte, hätte sie sich nicht aufhänen müssen. Gevögel gehört in den Käfig und nicht an den Kindern. Das wollte ihr nicht klar sein, also muss sie sich selbst unter die Erde bringen. Wenn ich sie hätte im Sondermüll entsorgen lassen können, hätte ich das bei dieser Sau gemacht. Als Säuglinge hatten mein Bruder und ich ja noch ihre Brüste. Aber als Kleinkind durften wir ihre Hände in uns spüren. Da soll ich traurig sein, dass die Alte verreckt ist? Die hätte ja nicht versuchen müssen Engel zu spielen. 10-15 Minuten mit dem Strick um den Hals im Raum geschwebt und dann erstickt, weil das Genick nicht gebrochen ist. Schade, dass es so schnell ging. Mir wäre es lieber es hätte mehrere Stunden gedauert. Spielt die Alte den Verrecker, Vögelt sie ihre Kinder nicht mehr mit Gemecker.

24. Jul, 2019

Wir bekommen vieles vom Staat doch bezahlt. Dennoch bleiben uns etwa 400 Euro an Beerdigungskosten. Ich will  nicht, dass meine Omi und mein Vater dafür bezahlen müssen. Das machen dann mein Bruder und ich. 4 Tage Miete einer unserer Ferienwohnungen am Po und wir sind die Alte für immer los. Unsere Oma ist ja leider noch da. Aber noch 9 Jahre darf sie sitzen. Gut, mit möglicher Bewährung kommt sie möglicher Weise in 4 1/2-5 Jahren frei. Aber unsere neue Adresse sage ich ihr nicht. Sie kann mich über OnMi Christof erreichen. Auch wenn es dauert, aber alleine besuchen mein Bruder und ich sie nicht. Sollten wir sie in Mannheim bei den Obdachlosen sehen, muss sie verhungern. Von uns gibt es keine Hilfe. Medizinisch ja. Notwendige Versorgung muss sie bekommen. Aber mehr nicht. Andere Obdachlose versorgen wir auch mit Medikamenten, um eine bessere Heilunng zu erzielen. Juckende Haut mit Hamamelis-Salbe um auch Diabetikern etwas das Leben zu erleichtern. Das bekommt meine Oma nicht. Oder Magnesium gegen Krämpfe. Das gibt es höchstens als Notfallmedikament einmalig. Anderen geben wir schon mal für 3 Tage bis 1 Woche je nach Bestand Magnesium mit. Bei Kopfschmerzen helfen wir auch. Aber das ist ja kein Notfall. Da muss sie Schmerzen aushalten. Grundsätzlich ist bei der Versorgung der Obdachlosen unser Bestand maßgeblich. Dann auch die jeweilige Person. Wer zu uns abweisend ist, bekommt nur die Notfallhilfe. Wer Straftäter ist, das berücksitigen wir grundsätzlich nicht. Wer sich aber an Kinder vergriffen hat, der bekommt nur eine Notversorgung.Hämorrhoiden kann er oder sie selbst versorgen. Sterben kann sie daran nicht. Andere dürfen in unserem Versorgungswagen Creme oder Zäpfchen anwenden. Die sich an Kinder vergangen haben, darf ein Hämorrhoid ruhig aus dem Hals wachsen. Bei Husten hilft auch ein Abführmittel. Man taut sich nicht mehr zu husten.